Was ist CSM?

Die Abkürzung CSM steht in der Elastomerproduktion für chlorsulfoniertes Polyethylen. Im englischsprachigen Raum wird für den Stoff die Abkürzung CSPE verwendet. CSM wird durch die Umsetzung von Polyethylen mit Chlor und Schwefeloxid gewonnen (Sulfochlorierung). Um die Eigenschaften von CSM zu modifizieren und auf bestimmte Anwendungsbereiche hin zu optimieren, wird das Material mit unterschiedlichen Metalloxiden vulkanisiert. Das Material wurde von der US-amerikanischen Firma DuPont unter dem Handelsnamen Hypalon® vertrieben. CSM gilt allgemein als hochwertiges und ausgesprochen robustes Material, das sich gut im Außenbereich einsetzen lässt.

Der Entwicklung von CSM ging der Wunsch voraus, durch Chlorierung von PVC einen technisch verwendbaren Synthesekautschuk zu erzeugen. 1951 kam CSM unter dem Namen Hypalon® auf den Markt. Das Material verbreitete sich in zahlreichen Bereichen des Alltags, des Bauwesens und der industriellen Fertigung. DuPont stellte die Produktion von CSM jedoch im Jahr 2010 ein, da mit der Zeit zahlreiche Kunststoffe mit ähnlichen Eigenschaften auf den Markt gekommen waren. Unter dem Handelsnamen Toso-Csm wird CSM weiterhin von der japanischen Firma Tosoh. Corp produziert. In Europa haben verschiedene kleinere Hersteller die Lizenz für die Produktion von CSM übernommen, sodass das Material nach wie vor erhältlich ist.

Ein Überblick über die Puffer und Stopfen von GUMMIVOGT


Puffer
mit Zapfen

 

More


Puffer
ohne Zapfen

 

More


Softpuffer
 

 

More


Tüllenpuffer
 

 

More


Anschraubpuffer
 

 

More


Puffer
Sonderform

 

More


Alle Puffer und Stopfen
in der Übersicht

More

PUFFER OHNE ZAPFEN

Puffer ohne Zapfen von GUMMIVOGT sind in zahlreichen Ausführungen und Kopfformen – mit und ohne Sackloch zur Montage – erhältlich. Sie lassen sich mit einem Handgriff präzise, stabil und dauerhaft in Öffnungen auch mit einer Montagehilfe einpassen. Kompromisslose Qualität von GUMMIVOGT mit ausgezeichneten Dämpfungseigenschaften, langer Haltbarkeit und in hochwertiger Optik.

Eigenschaften von CSM

CSM verfügt über eine Reihe von Eigenschaften, die es gegenüber anderen Polymeren überlegen macht. Das Material ist in Temperaturbereichen von -30º C bis +120º C einsetzbar. Aufgrund seiner hohen Alterungsbeständigkeit und Chemikalienfestigkeit kommt CSM in unterschiedlichen Zusammenhängen als Abdeckungs- und Abdichtungsmaterial (z. B. Für hochwertige Planen oder Folien) zum Einsatz. Industrieund Feuerschläuche werden ebenfalls aus CSM gefertigt. Da CSM auch im nassen Zustand grifffest bleibt, wurde es häufig für Griffe (z. B. von Messern) eingesetzt. CSM kommt ebenfalls in Anstrichen zum Einsatz, die zum Korrosionsschutz aufgetragen werden. Ein weiteres Einsatzgebiet für CSM sind robuste Bootshäute.

Die Nachfrage nach CSM ist in den vergangenen Jahrzehnten zurückgegangen, da das Material teilweise unter Umweltgesichtspunkten problematisch ist. Obgleich DuPont, der ehemals größte Produzent von CSM (Hypalon®) die Produktion eingestellt hat, wird das Elastomer noch in bestimmten Bereichen eingesetzt. Der Schwerpunkt liegt in der industriellen Verwendung des Materials. Gummiteile und Dichtungen werden nach wie vor aus CSM hergestellt. Es ist zu erfolgreichen Versuchen gekommen, umweltschonendere Alternativen zu CSM zu entwickeln.