Einsatzgebiete und Verwendungsweisen für Gummipuffer

Gummipuffer von GUMMIVOGT kommen in einer Reihe von Anwendungsfeldern, insbesondere in den Bereichen Maschinenbau, Elektronik und der Automobilindustrie zum Einsatz. Ihre zentrale Aufgabe besteht darin, die Bewegungsenergie (kinetische Energie) von Objekten zu absorbieren und damit eine dämpfende Wirkung zu erzielen. Typische Verwendungsweisen für Gummipuffer sind Anschlagpuffer oder Puffer zur Dämpfung von Schwingungen, beispielsweise in Türen, Toren oder Klappen. Auch überall dort, wo Bauteile in Vibration oder Bewegung geraten, kommen Gummipuffer von GUMMIVOGT als dämpfende Elemente zum Einsatz.

Die Materialeigenschaften des verwendeten Kautschuks absorbieren zuverlässig auftretende Bewegungsenergien und verhindern die unerwünschte Übertragung auf andere Bereiche. Ein weiterer Effekt, der durch die Verwendung von Gummipuffern erzielt wird, ist der saubere und optisch ansprechende Verschluss von Öffnungen und Verschraubungen. Die Vielzahl der Anwendungsbereiche für Gummipuffer bringt naturgemäß ein breites Sortiment an unterschiedlichen Bauweisen für Gummipuffer mit sich. GUMMIVOGT ist der Ansprechpartner bei allen Fragen zu Bauweisen, Anwendungsbereichen und Qualitätsmerkmalen von Gummipuffern.


Puffer, Stopfen und Steckfüße

More

Gummipuffer – Qualität und Lebensdauer

Je nach Verwendungszweck sind Gummipuffer ganz unterschiedlichen Belastungen und Witterungseinflüssen ausgesetzt. Daher ist es besonders wichtig, auf hochwertige Qualität bei der Auswahl der Gummipuffer zu setzen. Um die Lebensdauer und damit die Schutz- und Absorbtionswirkung der Gummipuffer möglichst lange zu erhalten, ist eine Analyse der zu erwartenden Einflüsse auf die Puffer unerlässlich. Zu diesen Einflüssen gehören: UV-Strahlung, Flüssigkeiten, Gase, schwankende und extreme Temperatur sowie die unterschiedlichsten mechanischen Belastungen, denen die Gummipuffer ausgesetzt sein können. Je präziser sich die zukünftigen Belastungen antizipieren lassen, desto besser können die Materialeigenschaften der Gummipuffer daran angepasst werden. Auf diese Weise lässt sich die Lebensdauer und Schutzwirkung der Gummipuffer möglichst lange erhalten.

Grundsätzlich gilt beim Einsatz von Gummipuffern:
Die Qualität der Ausgangsmaterialien und die Verarbeitung hat entscheidenden Einfluss auf die Lebensdauer und die Zuverlässigkeit der Produkte. Minderwertige Produktqualitäten sind mit bloßem  Auge oft nicht zu erkennen, offenbaren aber im Einsatz bald ihre Schwächen, was fatale Folgen haben kann. GUMMIVOGT setzt daher bei der Herstellung seiner Gummipuffer auf kompromisslose Qualität und die hauseigene Produktion Made in Germany. Gummipuffer von GUMMIVOGT werden durchgängig in höchster EPDM-Qualität gefertigt. Das Material ist uv- und ozonresistent und bei Temperaturen zwischen -40° C bis +130°C einsetzbar. Bereits im Standard-Lieferprogramm sind Gummipuffer in den unterschiedlichsten Ausführungen und Härteeinstellungen verfügbar. Zudem sind Sonderanfertigungen in wirtschaftlichen Losgrößen möglich.